Kreativität heißt. . .

. . .erfinden, experimentieren, Risiken eingehen, Regeln brechen, Fehler machen und Spass haben.
(Mary Lou Cook)




Sonntag, 22. April 2012

Zur Kommunion . . .

. . . habe ich dieses Set verschenkt und bin dem Papa des Kommunionkindes sehr sehr dankbar, dass er sich die Zeit genommen und es noch einmal von allen Seiten für mich/meinen Blog fotografiert hat. *freu*
Es wurde auch vor dem Verschenken schon abgelichtet, aber dann waren die Fotos mal wieder auf unerklärliche Weise verschwunden. Meine regelmäßigen Blogleser wissen ja bereits, dass ich im Moment immer wieder mal Probleme mit den Fotos/Posts habe.

 

Dieses Set wurde auf einem Spiegeltonkarton, dessen Rand mit Tonkarton "wave" beklebt war, platziert und besteht zunächst aus einer Box in Kreuzform, die ich in mühevoller Kleinarbeit und stundenlanger Tüftelei ab- und ausgemessen, 2x vergeblich (auf einfachen Karton) ausgeschnitten habe.
Perfekt fand ich es am Ende nicht, aber dennoch war ich zu 95% zufrieden, dass ich ein ausgefallenes Geschenk hatte.
Das Unterteil der Box habe ich noch mit einem erhöhten Inlay versehen, auf dass ich etwas Seidenpapier drapiert habe, um eine schöne Glitzerlotio und einen Lipbalm zu bedecken. Den Deckel der Box ist mit Kommunion-Transparentpapier beklebt, dass an den Seiten noch etwas über steht. 
Um die Schachtel optisch in den Vordergrund zu bringen, habe ich eine kleine Erhöhung, eine Art Schachtel erarbeitet und das Kreuz so mit GlueDots befestigt, dass man die Erhöhung nicht sehen konnte (hier jetzt ja, aber so wisst ihr auch wie ich's meine). 


Dazu habe ich ein kleines Tischlicht in Fischform erstellt.
Zwei 'Rahmen' aus dem Tonkarton "wave" mit Transparentpapier hinterklebt an Mund und Schwanz zusammen geklebt, elektrisches Teelicht dazwischen - fertig. Die Eltern des beschenkten Komunnionkindes waren so lieb und haben für die Fotos sogar noch ein echtes Teelicht rein gestellt. *freu*

Die Glückwunschkarte ist quadratisch und hat auf der Vorderseite mittig ein kleines quadratisches Fenster. Im Innenteil befindet sich ein Vers aus dem Evangelium, Markus 10, 12-16. Den Spruch habe ich so am PC niedergeschrieben, dass in der Mitte ein Quadrat frei war und ich noch 2 Fische aus Holz (von Rayher) aufkleben konnte. Diese kann man dann auf der Vorderseite der Karte durch das kleine Fenster sehen. Davon habe ich kein Foto, aber ihr könnt es euch ja vorstellen.

Der kleine dunkelblaue Fisch klebte an der Geschenkfolie mit der ich dass Set noch hübsch eingepackt hatte und klebt jetzt hier einfach nochmal zum Zeigen an der Karte. Beschriftet habe ich ihn mit einem weißen Lackstift (Edding).


Der kleine Geldumschlag wurde aus Scrapbookpapier mit Wellen in Aquatönen hergestellt und mit einem von mir beschriftetem Holzfisch beklebt.


Zum Aufhübschen (und weil mir irgendwie um das Set herum noch etwas fehlte) habe ich ein paar Glassteine in Aquamarinblau auf dem Spiegelkaron verteilt.

So, dass war mein erster Beitrag zur Kommunion/Konfirmation.

Liebe Grüsse
Ulle

1 Kommentar

  1. Ein sehr aufwendiges Set, aber es hat sich gelohnt. Vor allem die Box in kreuzform finde ich schön.
    LG Heike

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und freue mich, wenn du mir mit ein paar netten Worten einen Kommentar spendest.
♥ige Grüsse Ulrike