Kreativität heißt. . .

. . .erfinden, experimentieren, Risiken eingehen, Regeln brechen, Fehler machen und Spass haben.
(Mary Lou Cook)




Mittwoch, 28. Mai 2014

Glückwunsch zur Hochzeit

Für dieses Pärchen sollte ich eine nicht ganz so aufwändige Karte basteln, bat mich meine Tochter ;)
Die standesamtliche Trauung liegt schon einige Zeit zurück und wurde kürzlich in lockerer Atmosphäre mit Freunden und Bekannten nachgefeiert.

Wie schon bei dieser Hochzeitskarte, war auch hier noch eine Verpackung/Schachtel für ein Kochbuch dabei. Habe allerdings nur ein Foto von der Schachtel, keines vom Kochbuch.

Edit:
Das Brautpaar habe ich mit meiner Cricut 2x ausgeschnitten. 1x aus cremefarbenem CS und 1x (in gleicher Größe) aus festem Transparentpapier. Buchstaben und Herzchen 'Dies' ebenfalls mittels Cricut.
Die Schriften auf den Karten sind bei mir fast immer gedruckt. Selten gestempelt. Ich finde es individueller und kann so mit Schriften und deren Größen in Word spielen und alles so machen wie es mir gefällt. Es gibt so viele schöne Schriftarten zum freien Download.
 Natürlich habe ich auch den Umschlag für die Karte aufgehübscht.
Und hinten nur mit einem kleinen Schmetterling versehen.
 Diesmal stimmt auch der Farbton wieder nicht so ganz.
Hier und da mag meine Kamera kein 'Fuchsia'
 Du siehst, hier war das Licht zum Fotografieren besser 
und die Farbe einigermaßen zu erkennen.
Das Glückwunsch zur Hochzeit ist grau gedruckt und nicht hellblau ;)
Ich habe das Deckblatt auf festem Transparentpapier gestaltet.
Die Karte von innen mit ein paar Schmetterlingen 
und einem Herzchen'Die', wie gesagt, mit meiner Cricut geschnitten.
Einige Glitzersteinchen drauf und den schönen Stempel von 
Butterer 'Herzen mit Schleife'. Ich hab ihn von hier.
Der Gruß befindet unter der Lasche.
Einen schönen Mittwoch wünsche ich dir.
Ƹ̴Ӂ̴Ʒ

Dienstag, 27. Mai 2014

Anteilnahme

Manchmal sind es die weniger schönen Momente, die dazu veranlassen eine Karte zu basteln.
Wenn ich für mich, bzw. uns als Familie, Beileid bekunden muss, tendiere ich mittlerweile zu farbigen Karten in ocker, dunklem lila, dunkelblau oder grau. Ich mag kein schwarz zum traurigen Anlass. Ich mag dann eine Kombi mit einigen Bögen dieser Sorte PP, wo sich etwas schwarz durchzieht.
Wie hältst du es mit den Karten zur Beileidsbekundung? 

Diese Karte war jetzt mit meinen Geschwistern und meiner Mutter zusammen.
Und so war eben vorrangig schwarz/weiß gewünscht.
Den Umschlag habe ich mit dem UltimatePro-Umschlagboard, mit dem man auch 3D-Umschläge in verschied. Breiten gestalten kann.
Die Karte musste per Post versandt werden und so habe ich sie in einen DIN A5-Umschlag gesteckt.
Hier einige nette Aphorismen und liebe Worte/Grüsse 
etwas aufgehübscht mit schwarzer Ranke (Cricut) und einem schwarz-weißen Blümchen.
Unsere Namen habe ich mit der Schriftart Wingdings 3 abgedeckt (z + y).
 
╰☆╮
Ich wünsche dir, trotz Regen, einen angenehmen Tag.
Kalt, feucht, wechselhafte Temperaturen sind für mich ja immer 
eher mit recht ausgeprägten Schmerzen verbunden.



Montag, 26. Mai 2014

Edler Clochet in Rot

Dies ist also die andere, für mich schöner gewordene, Variante des 'Glocken-/Topfhutes'.
Ich hatte es ja hier schon erwähnt. 

Zu dieser 'Clochethutkarte' habe ich noch ein paar Pumps, die als Geldgeschenk dienen sollten, gezaubert.
Eine ziemliche Fummelei mit dem Kleben. Alles klappt eben nicht auf Anhieb. Hier werde ich noch mal schauen, ob das nicht anders/besser geht.
Ich habe mich für zudem für eine Schachtel entschieden, die ich noch passend ausgekleidet habe.
So sah nun dieses Mal die Karte von innen aus.
Hierbei siehst du auch, dass ein breiterer Falz in der Mitte viel besser ist.
Die Raffinesse ist, dass man von außen die Verzierung leicht überstehen lässt. 
Auch hierzu gab es eine kleine Staffelei, die mein GöGa 'geschnitzt' hat.
Die Spitzenbordüre ist Baumwollspitze und die habe ich irgendwann mal hier gekauft.
 
Verschlossen wurde die Schachtel mit diesem Deckel.
Verziert mit Spitzenbordüre und Ranunkeln, die ich ebenso wie die Schleife wieder von meiner Cricut hab schneiden lassen.
Das Wort Glück habe ich mir in Word erstellt und auf etwas stärkerem Transparentpapier gedruckt.
Darunter einen Streifen weißen CA mit Ösen geheftet und in 2D geklebt.

Nun bin ich gespannt wie dir dieses Set gefällt.
Ich denke, es bleibt nicht das letzte dieser Art.

Hab einen schönen Start in die neue Woche.



Sonntag, 25. Mai 2014

Die Kombination aus früh, kalt und dunkel

Hier nun das Geschenk zum gestrigen Post.
Ein Coffee-To-Go-Keramikbecher  mit einem Spruch, der im April, als wir dieses Geschenk überreicht haben, noch sehr gut passte:
'Die Kombination aus früh, kalt und dunkel ist absolut nicht mein Ding!'
Wer mag das schon...?
Er ist von Mea Living und gekauft habe ich ihn bei Angelina vom Freudentanz-Shop.

Verpackt habe ich ihn in einer passenden Box.
Ein Blümchen mit der Cricut geschnitten.
Zum besseren Halt ein 'Podest' mit passender Öffnung.

Hab einen schönen Sonntag mit viel Sonnenschein 



Samstag, 24. Mai 2014

Herzlichen Glückwunsch

Im April stand ein 25zigster Geburtstag an und ich habe etwas gebastelt, was ich schon im letzten Jahr bei Pinterest entdeckt habe.
Ich wusste sofort, diese Karte ist optimal für meine Nichte, mein Patenkind.
Ich hatte mir nur ein Bild kopiert und keinerlei Angabe zur Größe oder wie man die Karte genau macht.
In der Zwischenzeit habe ich den Blog mit dem Post des Hutes wieder gefunden ;) und schon eine Zweite dieser Art gebastelt. Sie war dann in der Machart doch deutlich besser. Du kannst dir ja denken, dass ich, perfektionistisch veranlagt, mich darüber natürlich ärgere...tzzz

Aber nun zu dieser Karte.
Clochet, Glockenhut oder sogar Topfhut nennt man diese Art Hüte aus der Zeit um 1920 und dann nochmal 1950. Sie sollten zu der damaligen Frisurenmode, dem Bob, passen.

Wie zu Zeiten ohne Cricut und/oder BigShot, habe ich mir also Vorlagen gemalt, auf Pappe geklebt und von Hand ausgeschnitten.

Folgendes ist daraus geworden.
Und dann fand ich es total cool, zu der Karte noch eine kleine Staffelei zum Aufstellen der Karte mit zu verschenken. 
Der GöGa war so lieb mir eine kleine Staffelei (15cm) zu schnitzen ;) 
So das Gesamtpaket.
Die Farben weichen allerdings sehr vom Original ab.  
( Am Abend bei künstlichem Licht fotografiert man ja auch nicht... :o )
Auf dem ersten Bild kommen die Farben schon etwas eher an das Original heran. -
pink - dunkelblau - creme 
Auf die Box, passend zur Karte, habe ich noch cremefarbene Ranunkeln mit cremefarbenen Halbperlen angebracht.
Natürlich gab es zur Karte auch noch ein Geschenk.
Schau doch einfach morgen wieder vorbei.
Vielleicht gefällt es dir sogar und du magst die Idee des Geschenks.
Ich stelle dir den Link des Geschenks mit ein ;-) 

Hab noch einen schönen Tag
✿✿✿



Donnerstag, 22. Mai 2014

Eine tolle Explosionbox . . .

. . . zur Hochzeit zu gestalten bedarf schon so einiger Überlegungen.
Schlichtes oder 'clean&simple' wie man heute so sagt, ist ja eher nicht so mein Ding.
Die Frage, die mich dann eigentlich vorrangig beschäftigt, ist die des Gefallens. Und weil in der Regel bei einer Hochzeit recht viele Gäste anwesend sind, bin ich auch immer etwas angespannt. Es soll dann eben sehr perfekt aussehen. Am Ende bin ich dann aber doch wieder sehr kritisch ;-) 

Diese haben meine Tochter und Freund verschenkt.
Hierbei war auch meine Cricut wieder eine dankbare Unterstützung.
Brautpaar, Schmetterlinge, Herzen offen und geschlossen,  die Tauben, die Karte & der passende Briefumschlag - alles ohne 'Durchnudelei' in der BigShot, die ich ja ohnehin eher zum Prägen nehme.
'Durchgenudelt' habe ich erst, als ich mir eine Prägeschablone mittels Cricut erstellt habe. Ich wollte unbedingt ein geprägtes 'C & D', welches ich nicht als Schablone besaß.
Ich habe mir ein Herz ausgeschnitten und die Buchstaben, die ich aus 1mm starker Graupappe ausgeschnitten habe, entsprechend platziert. Du siehst hier die Front der Karte.
Die rechte Seitenansicht zeigt dir den Umschlag mit Grußkarte, auf die ich Herzen aus silbernem Cardstock in drei verschied. Größen platziert habe.
Diese Karte mit der Herzchenbordüre finde ich sehr passend. Für die standesamtliche Trauung, bei der der Freund meiner Tochter Trauzeuge war, sollte zunächst ein schlichtes Kärtchen reichen. 
Hier die Rückseite der Karte, die ich auch nicht schlicht lassen wollte.
 Auch auf der linken Seite habe ich silbernen Cardstock verwendet - Love auf Schriftprägung.
Zunächst hatte ich die Rückseite nackt, aber dann habe ich mir überlegt, dass die Ansicht von hinten auch schön sein sollte und so gab es nach einiger Überlegung einen geprägten Schmetterling mit einer hübschen Schleife. 
Als Geschenk gab es ein Kochbuch mit Rezepten aus dem Ruhrpott und ein passendes 'Piepei'.
Wie du auf dem Bild erkennen kannst, musste ich für das Kochbuch eine 'Erhöhung' aus Cardstock erstellen. Die Verpackung vom Piepei, welches ich in Papierwolle von Imme gebettet habe, war deutlich höher, als das Buch. 
Verpackt war beides in dieser Schachtel, die sich dann auch als standfester Untergrund für die Karte ganz gut eignete. Allerdings habe ich noch Klettpunkte unter der Karte/auf der Box platziert, damit nichts verrutscht.
Hübsch & transportsicher verpackt, verließ das Geschenk zur standesamtlichen Trauung (im März!) unser Haus.
Die kirchliche Trauung ist dann im August.
Bis dahin ist ja noch ausreichend Zeit um sich noch ein paar hübsche kreative Gedanken zu machen :D
Der Uni Cardstock ist übrigens mit Leinenstruktur.
Brautpaar, der Umschlag und die Prägung unter dem 'Love' sind aus glänzendem Cardstock mit Leinenstruktur.

Da ich mal wieder eine Reihe von Bildern gehortet und diese in Picasa endlich bearbeitet habe, folgt jetzt auch noch der ein oder andere Post für dich.
Ich wünsche dir jetzt schon mal einen angenehmen Freitag und einen guten Start ins Wochenende.
 Ƹ̴Ӂ̴Ʒ