Kreativität heißt. . .

. . .erfinden, experimentieren, Risiken eingehen, Regeln brechen, Fehler machen und Spass haben.
(Mary Lou Cook)




Donnerstag, 22. Mai 2014

Eine tolle Explosionbox . . .

. . . zur Hochzeit zu gestalten bedarf schon so einiger Überlegungen.
Schlichtes oder 'clean&simple' wie man heute so sagt, ist ja eher nicht so mein Ding.
Die Frage, die mich dann eigentlich vorrangig beschäftigt, ist die des Gefallens. Und weil in der Regel bei einer Hochzeit recht viele Gäste anwesend sind, bin ich auch immer etwas angespannt. Es soll dann eben sehr perfekt aussehen. Am Ende bin ich dann aber doch wieder sehr kritisch ;-) 

Diese haben meine Tochter und Freund verschenkt.
Hierbei war auch meine Cricut wieder eine dankbare Unterstützung.
Brautpaar, Schmetterlinge, Herzen offen und geschlossen,  die Tauben, die Karte & der passende Briefumschlag - alles ohne 'Durchnudelei' in der BigShot, die ich ja ohnehin eher zum Prägen nehme.
'Durchgenudelt' habe ich erst, als ich mir eine Prägeschablone mittels Cricut erstellt habe. Ich wollte unbedingt ein geprägtes 'C & D', welches ich nicht als Schablone besaß.
Ich habe mir ein Herz ausgeschnitten und die Buchstaben, die ich aus 1mm starker Graupappe ausgeschnitten habe, entsprechend platziert. Du siehst hier die Front der Karte.
Die rechte Seitenansicht zeigt dir den Umschlag mit Grußkarte, auf die ich Herzen aus silbernem Cardstock in drei verschied. Größen platziert habe.
Diese Karte mit der Herzchenbordüre finde ich sehr passend. Für die standesamtliche Trauung, bei der der Freund meiner Tochter Trauzeuge war, sollte zunächst ein schlichtes Kärtchen reichen. 
Hier die Rückseite der Karte, die ich auch nicht schlicht lassen wollte.
 Auch auf der linken Seite habe ich silbernen Cardstock verwendet - Love auf Schriftprägung.
Zunächst hatte ich die Rückseite nackt, aber dann habe ich mir überlegt, dass die Ansicht von hinten auch schön sein sollte und so gab es nach einiger Überlegung einen geprägten Schmetterling mit einer hübschen Schleife. 
Als Geschenk gab es ein Kochbuch mit Rezepten aus dem Ruhrpott und ein passendes 'Piepei'.
Wie du auf dem Bild erkennen kannst, musste ich für das Kochbuch eine 'Erhöhung' aus Cardstock erstellen. Die Verpackung vom Piepei, welches ich in Papierwolle von Imme gebettet habe, war deutlich höher, als das Buch. 
Verpackt war beides in dieser Schachtel, die sich dann auch als standfester Untergrund für die Karte ganz gut eignete. Allerdings habe ich noch Klettpunkte unter der Karte/auf der Box platziert, damit nichts verrutscht.
Hübsch & transportsicher verpackt, verließ das Geschenk zur standesamtlichen Trauung (im März!) unser Haus.
Die kirchliche Trauung ist dann im August.
Bis dahin ist ja noch ausreichend Zeit um sich noch ein paar hübsche kreative Gedanken zu machen :D
Der Uni Cardstock ist übrigens mit Leinenstruktur.
Brautpaar, der Umschlag und die Prägung unter dem 'Love' sind aus glänzendem Cardstock mit Leinenstruktur.

Da ich mal wieder eine Reihe von Bildern gehortet und diese in Picasa endlich bearbeitet habe, folgt jetzt auch noch der ein oder andere Post für dich.
Ich wünsche dir jetzt schon mal einen angenehmen Freitag und einen guten Start ins Wochenende.
 Ƹ̴Ӂ̴Ʒ 

1 Kommentar

  1. Moin Ulrike,
    oh man, ich hätte deinen Blog bald nicht erkannt. Hat sich ja einiges verändert, wa?! Sehr schön.
    Deine Bastelwerke sind phänomenal. So traumhaft schön gebastelt, wie die Hochzeit selber sein soll. Ich bin begeistert, Ulrike.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und freue mich, wenn du mir mit ein paar netten Worten einen Kommentar spendest.
♥ige Grüsse Ulrike