Kreativität heißt. . .

. . .erfinden, experimentieren, Risiken eingehen, Regeln brechen, Fehler machen und Spass haben.
(Mary Lou Cook)




Mittwoch, 27. Juni 2012

2.Post heute: Eine Geburtstagsschatulle . . .

. . . die ich, wie die Erdbeeren, auch schon vor einer Woche erstellt habe.
Ich habe noch nie mit Graupappe gearbeitet und fand es jetzt nicht soo schwer, aber die Abstände zwischen den einzelnen Pappteilen ist doch sehr wesentlich. Viele, die schon mit Graupappe gearbeitet haben, wissen, für die Klappen muss man die Seiten auseinander schneiden und dann mit etwas Abstand auf das zu ummantelnde Papier legen/kleben. Ich hab 2mm-Breite gewählt, würde aber beim nächsten mal 3mm. nehmen. Die Innenbox hab ich ganz normal nur aus Motivkarton erstellt. Es sollte ja  nur eine Umverpackung für ein ganz leichtes Geschenk sein.


Die beiden Laschen sind aus Geschenkband, an das ich noch Knöpfe genäht habe.
Als Verschluss dienen Klettpunkte.

Was man hier aufgrund des schlecht fotografierten Innenlebens nicht erkennen kann, ist rot-gepunkteter Karton.

Die Streifen sind auch aus Karton geschnitten.


Was ich nun noch unbedingt erwähnen möchte:
Die Vorlagen für die Espressocups habe ich nicht vergessen. Kommen ganz bestimmt!
Ich warte so so dringend darauf, dass ich meinen Laptop wieder voll nutzen, d.h. u.a. wieder auf meinen Drucker zugreifen kann. Ich hab die zu meinem Laptop dazugehörige CD vermutlich in einer großen Aussortieraktion von CD's mit verworfen. Da ich mir schon wieder ein Virus eingefangen hatte, muss nun also wieder erst ein Update stattfinden. In den nächsten Tagen kümmert sich mein Sohn darum von einem Freund eine, ich nenne es mal 'Pseudo-CD', auf einen Stick zu ziehen und mir dann endlich wieder alles funktionsfähig zu machen. Es gibt ja für jeden PC immer nur einmalig eine CD mit eigener einmaligen Kennnummer.
Er lässt mich aber auch nun schon seit Wochen betteln.
Tzzz...Schlingel.
Dies ist auch der Grund, warum ich hier schon länger nichts Bedrucktes gezeigt habe.
Seht es mir ausnahmsweise noch mal nach.

Ganz liebe Grüsse und einen schönen Fussballabend
wünscht euch Ulrike



8 Kommentare

  1. Oh, liebe Ulrike, was hast du denn hier schon wieder für eine traumhaft schöne Box gezaubert. Und die wunderschöne Blume oben drauf erst. Ich bin ganz hin und weg. Ich habe noch nie mit Graupappe gearbeitet, bewundere aber immer die tollen Sachen von den Bastlerinnen, die es getan haben. Irgendwann....!

    Ganz liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Zu dieser Graupappearbeit kann ich Dir ebenfalls nur herzlich gratulieren. Du hast sie wunderbar gestaltet. Das Papier und die Ausfertigung sind eine Augenweide für mich !!

    Herzlichen Gruß Renate

    AntwortenLöschen
  3. hallo ulrike,

    die box ist ja super toll. ich habe mich noch nie an graupappe versucht. ich möchte mich auch mal für deine lieben kommentare bedanken.
    einen sonnigen gruß aus meinem krankenbett
    claudi
    p.s. habe mich auch gleich mal als verfolgerin eingetragen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. och menno verfolgerin bin ich ja schon - das fieber hat mich immer noch im griff

      Löschen
  4. Liebe Ulrike!
    Das sind tolle Boxen. Mit Graupappe arbeite ich auch sehr gerne - und aus einem rot/weissen Punktepapier hab ich vor ungefähr 1 Jahr eine ähnliche Box für meinen Sohn gewerkelt!!
    Du hast hier schöne Dinge - ich bleibe!!
    Liebe Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ulrike die ist dir ausgesprochen gut gelungen ...auch die Blume ein echter Hinkucker ..glg barbara

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulrike,

    Vielen Dank für Deine wundervollen Kommentare auf meinem Blog. Du hast eine ganz fantastische Art zu schreiben. Gerade als ich anfangen wollte, Dir hier zu kommentieren, habe ich gesehen, dass ein Kommentar von Dir kommt. Da hatten wir wohl beide den gleichen Gedanken.

    Deine Schachtel finde ich total großartig. Wie dick ist denn die Pappe, die Du da verwendest? Ich bastle manchmal auch stabile Schachteln, nehme aber für die Zwischenlage 300g/m Papier. So wie ich das sehe, ist Deine Schachtel aber stabiler als meine.

    Ich wünsche Dir noch viele großartige Ideen.

    Liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    die Schachtel ist super! Sieht nach viel Arbeit aus.
    Zu dem Druckerproblem kann ich nur sagen: Wir haben keine CDs mehr aufbewahrt, weil man im Internet immer die neuen Treiber runterladen kann. Man muss ja nicht immer alles gleich komplett neu aufsetzen. Allerdings sollte man ein Betriebssystem schon als CD behalten, die kosten richtig Geld... Zu dem Virusproblem: Welche Virensoftware benutzt du? Wir haben immer Antivir und es gibt nie Probleme mit Viren und kostenlos ist es auch...

    Liebe Grüße

    Marie

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und freue mich, wenn du mir mit ein paar netten Worten einen Kommentar spendest.
♥ige Grüsse Ulrike