Kreativität heißt. . .

. . .erfinden, experimentieren, Risiken eingehen, Regeln brechen, Fehler machen und Spass haben.
(Mary Lou Cook)




Montag, 17. September 2012

Die Anleitung ist da . . . !

Was lange währt . . . wird doppelt gut oder so ähnlich ;-)

Hier ist sie also endlich, die Anleitung für die Schiebebox oder auch Garagenbox genannt. 

Du benötigst:
- Foto-/Tonkarton oder Cardstock farblich zueinander passend
- Kleberoller, Doppelklebeband (stark), Gefrierbeutel, Papierschneider, Schere, Quadrat-Stanze 1 1/4" 
- Schoki deiner Wahl

Zunächst empfiehlt es sich alle Teile für die Box erst einmal zu schneiden.

Als da wären: 
  1. die Garage: 18,5cm x 9cm
  2. & die Verzierung: 10cm x 8,6cm
  3. die 'Bodenkarte':  8,5cm x 5,6cm
  4. die Zieh-/Schiebekärtchen: 2x  8,5cm x 6,0cm
  5. & die Verzierung: 
    • links 6,8cm x 6,3cm und 
    • rechts 8,1cm x 5,6cm
  6. die Folie: 3cm breit 
  7. den Fixierstreifen:  10cm x 3cm
  8. die 'Zieh'lasche:  3cm x 6cm Streifen oder SU-Stanze 'rundes Etikett' oder halbierte Blume oder...oder...oder...
  9. und dann noch eine Verzierung für oben drauf & ein Label mit Spruch o.ä.
  10. und einen Ritter-Sport-Würfel o.ä.

Nun geht es los - viel Erfolg!

Beginnen wir mit der Bodenkarte:
  • Zunächst in Längsrichtung mittig falzen.
  • Beide kurzen Seiten, wie z.Tl. schon auf dem Foto zu sehen, ausschneiden, um, wenn die Box fertig ist, den Blick auf die Folie zu vermeiden.
  • Ich habs mit der Quadratstanze ausgestanzt. 
  • Mir aber zuvor, wie hier zu sehen, an der Stanze mit einem einfachen Buntstift, Markierungen gesetzt. 

  

  • Die beiden kurzen Seiten werden an den ausgestanzten Stellen noch abgeschrägt, um der Folie, falls mal jemand unwirsch zieht oder die Folie haken sollte, etwas Spielraum zu lassen.
  • Von einem Gefrierbeutel (Aldi o.ä.) die Längsseite auf- oder abschneiden, damit der/die Streifen auch schon auf ist/sind. 
  • Dann ~3cm breiten Streifen abschneiden. (Ich hab mir gleich einen ganzen Gefrierbeutel geschnitten).
                                   რრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრ
  • Nun die Bodenkarte längsseitig, wie auf dem Foto (s.u.) zu sehen, mit Folie, ca. 15cm lang (kommt drauf an wie breit dein Klebestreifen ist), umwickeln und festkleben (Kleberoller), Rest abschneiden. Besser ist, man nimmt den ganzen Streifen, legt ihn rum, klebt fest und schneidet dann ab. Geht schneller, als auch noch den Folienstreifen abzumessen.
  • Etwas  -so ca. 3mm Spiel lassen (dein Finger sollte nicht drunter passen). Sie sollte sich dann leicht hin-und her bewegen lassen, aber auch nicht zu 'wabbelig' sein.
                                                    
  • Nun die Bodenplatte drehen und die Klebestelle nach links schieben.
  • Klebestreifen auf die Schiebkärtchen aufbringen (s.Foto) . . .  

  • . . . und eines der Schiebkärtchen aufkleben. Die Klebestelle ist somit doppelt fixiert und versteckt.
  • Bodenkarte umdrehen und die zweite Schiebekarte ebenfalls linksseitig aufkleben.
  • Man sollte jetzt schon ziehen können ;)

                                   რრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრ


Der Fixierstreifen:
  • Den Fixierstreifen jeweils an beiden kurzen Seiten bei 1,5cm & 2cm falzen und zwischen den beiden Falzen mit einem dickeren Embossingpen falzen oder zwischen den Fingern etwas rund formen, wenn man die Seiten rum biegt - siehe 2.Foto -  

  • An der Rückseite Klebestreifen anbringen (sorry kein Foto)
  • Schutzfolie abziehen und beidseitig zwischen die untere Ziehkarte und unter die Bodenklappe kleben.                                                                                                                           Das Foto verdeutlicht es etwas besser.
 

  • Nun die komplette Schiebekarte herumdrehen und einen 1,2cm x 6cm breiten Doppelklebestreifen aufkleben.
                                  რრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრ

Nun zur Garage:


  • An beiden kurzen Seiten einen Falz ziehen - bei 1cm & 7,5cm.
  • Und dann an einer Seite Klebeband anbringen und den Streifen etwas mit der Hand rund formen/biegen.
  • Die 'Garage' vor dem Zusammenkleben zunächst mit dem Karton zur Verzierung bekleben. Ich empfehle auch hier stark klebendes Doppelklebeband o.ä. Die Verzierung löst sich sonst, weil die Garage ja gebogen wird.
  • Garage zusammenkleben, Klebestreifen fest andrücken.

                                   რრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრ


Das Innenleben:
  • Den Schutzstreifen des Klebebandes an der Fixierung abziehen und die fertige Schiebekarte in die Garage schieben, aber dabei noch etwas hoch halten. 
  • Die 'Garage' rumdrehen, Mitte suchen, quasi links und rechts den gleichen Abstand halten (dürften so etwa 5mm sein) und dann die Schiebekarte fest nach unten drücken.
  • Die Karte sollt sich nun leicht ziehen und wieder ineinander schieben lassen. Wenn es nicht so recht klappt, kann man auch ruhig mal mit etwas Zug arbeiten. Evtl. hat die Folie sich kurzfristig verhakt.  

  • Für die Schiebekarten noch 2 Stücke Papier zur Verzierung. 
  • Für die Spruchseite (links) 6,8cm x 6,3cm und 
  • rechts 8,1cm x 5,6cm

                                   რრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრ


Dein Sprüchlein und die Schoki:
  • So nun kannst du dir noch einen Gruß/Sprüchlein erstellen (ich hatte ja die Quadratstanze bestempelt) und die Schoki bereit halten.
  • Zieh die Karte heraus und klebe auf die linke Seite deinen Gruß und auf die rechte Seite deine Schoki (s. letztes Foto).

                                   რრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრრ


Zuletzt die Krone! 
  • Eine Blüte, Schmetterling oder was immer ihr Schönes möchtet, erstellen und aufkleben.


Und  nun . . . 

             Tatatataaaa...... Trommelwirrrrrrrbel

                          
                                               Fertiiig!!!


Nun sag mal:
- War es schwer???
- Aufwendig???
- Hast du lange gebraucht???

Ich hoffe dies alles nicht. Dann habe ich die Anleitung wohl einigermaßen verständlich geschrieben.
Nicht alles, was kreativ erstellt wird, geht einfach und schnell.
Einen 'Aha-Effekt' erzielst du mit deiner Box allemal; egal ob als Willkommensgruß, Giveaway oder gar als Geschenk!

Nun freue mich über deine Rückmeldung.
Stell doch dann mal ein Foto auf deinen Blog und gib mir Bescheid, wenn ich es mir bei dir ansehen darf ;-)


Es grüßt euch ganz ♥lich
Ulrike



17 Kommentare

  1. Liebe Ulrike!
    Wie lange hast Du nur an dieser Wahninns-Anleitung gesessen?Hut ab! Vielen Dank zumindest für die einzelnen Schritte, ich werde es sicher ausprobieren, obwohl ich bei diesen Projekten bisher immer einen Rückzieher gemacht habe!
    Das fertige Ergebnis ist wunderschön und etwas ganz anderes, hab ich noch nie gesehen...
    Schwärmerische Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike!

    Ich schließe mich Andrea einfach an: WIE LANGE hast Du denn für diese äußerst genaue und anschauliche Wahnsinns-Anleitung gebraucht? Respekt!!
    Auch ich werde es ausprobieren!

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und sende
    LG
    Domenica

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde sie auch toll so eine Detalierte Anleitung ..wow...und auch ein dickes Dankeschön...für die Mühe..du hast mich bei meinen Post gefragt wie viel gramm die M..ka hat sie hat 10g und ich bekomme sie bei uns im Supermarkt..glg Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ulrike,

    w o w !!! Vielen Dank für die ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung. Da hast Du Dir aber richtig Arbeit gemacht. Das ist schon super, wenn man alles so häppchenweise serviert bekommt.

    Dir einen schönen Tag und LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ulrike,
    Deine Box ist wunderschön, werde Sie demnächst auch nacharbeiten. Viele Liebe Grüße aus der Südpfalz
    Ulli

    AntwortenLöschen
  6. Danke!!! Ich hab schon überall im Internet nach einer Anleitung gesucht. Werde mich wieder melden, wenn es mir geglückt ist.
    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulrike
    Das ist ja Wahnsinn, diese tolle Anleitung und dazu noch mit Bildern, schön step by step! Also vielen Dank, ich vor einiger Zeit eine solche Ziehbox nachgearbeitet, aber diese Anleitung war natürlich nicht so gut beschrieben...
    Lieben Gruss
    Moni

    AntwortenLöschen
  8. hallo

    schau mal ich habe eine überraschung für dich

    http://stempelallerlei.blogspot.de/2012/09/ich-glaub-es-nicht.html

    lg claudi

    p.s. danke für die anleitung

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ulrike,

    Wahnsinn, diese Anleitung. Super hast Du die beschrieben. Als ich das Bild mit der Folie gesehen habe, war es mir klar. Eigentlich ist es easy, man muss nur erst mal auf so einen Trick kommen. Ich werde sie diese Wiche ausprobieren. Brauche kleine Geschenke für Samstag. Vielen lieben Dank, dass du Dir so viel Mühe gemacht hast.

    Liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  10. Moin Ulrike,
    oh, so langsam muss ich mich bei dir hinten anstellen. Bin einfach zu spät dran heute. Oh, liebe Ulrike, was für eine Wahnsinns Arbeit hast du dir hier für uns gemacht. Richtig super erklärt und bebildert. Jetzt habe ich nur ein klitzekleines Problemchen. Iiiicccchhh haaaabe keiiiine Quadraaatstanze *heul*. Aber vielleicht geht´s ja auch ohne.
    Die Box, die du hier für die Anleitung gebastelt hast ist auch sehr schön, Ulrike. Du bist ein Schatz, liebe Ulrike. Ich bedanke mich mit einer ganz festen Umarmung bei dir für die Mühe, die du dir hier für uns gemacht hast.
    Einen wunderschönen Start in die neue Woche und ganz liebe Grüße schickt dir, Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Wow, ganz toll erklärt ...vielen Dank!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ulrike, auch ich verfolge Dich jetzt*zwinker und nun stöber ich auf Deinem Blog.Erstes Post die Käfergarage*super, weil die möchte ich auch noch machen vielleicht noch heute. Vielen lieben Dank für die ganze Arbeit die Du Dir gemacht hast. Herzliche Grüße
    Kaja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Ulrike,
    das ist ja eine tolle Anleitung, vielen lieben Dank dafür. Ich werds ganz bestimmt ausprobieren.
    Viele liebe Grüße, hoffe du hast deinen Laptop bald wieder :) Ohne isses gaaaaaaaaaaaaaaanz schlimm.
    Tina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ulrike,
    danke fuer diese detailgetreue Anleitung! Ich glaube nur, dass mein muedes Hirn es trotzdem nicht ganz kapiert ;-) Du machst so wunderschöne Verpackungen, die sind wirklich was ganz Besonderes!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ulrike,

    Vielen Dank für Deine tolle Anleitung. Ich habe nun auch 20 Stück geschafft. War ganz schön aufwendig. Ich wollte es wirklich nicht glauben, das ich so lange daran hänge.

    Liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  16. Wowww, das ist ja klasse. Werde ich bestimmt mal versuchen. Vielen Dank für die tolle Anleitung.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  17. Eine sehr schöne Verpackungsidee!

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und freue mich, wenn du mir mit ein paar netten Worten einen Kommentar spendest.
♥ige Grüsse Ulrike