Kreativität heißt. . .

. . .erfinden, experimentieren, Risiken eingehen, Regeln brechen, Fehler machen und Spass haben.
(Mary Lou Cook)




Donnerstag, 13. November 2014

Herrenpudding

. . . schmeckt einfach nur göttlich!
Den hab ich schon soo oft und auch in großen Mengen, wie hier zubereitet.
Dieser war zum runden Geburtstag meines Mannes, für seine Arbeitskollegen.
Und der Pudding war diesmal wirklich besonders gut gelungen.

Das Rezept habe ich hier versechsfacht.

Ich nenne es dir hier in einfacher Variante:

Zutaten:
  • 500 ml Milch
  • 2 Eßl. Zucker
  • 2 Eßl. Rum
  • 1 Eigelb
  • 1 Pck. Bourbon Vanillepuddingpulver v. Dr. Oe.
  • und ein gehäufter Tl. desselbigen.
Pudding nach Anweisung kochen und erkalten lassen. Eigelb und Rum gleich mitkochen.
Darauf achten, dass sich keine Haut bildet.

2 Becher Sahne mit 2 Sahnesteif und 1 Eßl. Zucker steif schlagen. 
Anschließend unter den Pudding heben. Der Pudding muss nicht mit der Sahne glatt gerührt werden. 

Von einer  200g-Tafel Kaffee-Sahne-Schokolade (die von dem Laden mit blau-weißer Werbung, mit A... beginnend) mit einem Sparschäler (habe hier die geriffelte Seite von dem Sparschäler der bekannten Kunststofffirma genommen) kleine Röllchen abhobeln. Die Schokolade sollte dabei Zimmertemperatur haben. Bei der großen Menge wie auf dem Bild muss man schon 2 Tafeln haben, weil die Schokolade natürlich auch immer wieder zwischendurch bricht. Bis vor einiger Zeit habe ich Blockschokolade gerieben, aber diese schmeckt viel besser und sieht in Röllchen gehobelt auch noch sehr schön aus. 
Ich wünsche dir
Gutes Gelingen und guten Appetit




1 Kommentar

  1. hmmm...der Herrenpudding sieht ja lecker aus!
    Muss mir gleich dein Rezept notieren und bei
    Gelegenheit ausprobieren.
    Lieben Gruß,
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und freue mich, wenn du mir mit ein paar netten Worten einen Kommentar spendest.
♥ige Grüsse Ulrike